„Mitreden über Europa“ in Gelsenkirchen

Das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland lud  Bürger*innen in Gelsenkirchen und Umgebung ein, im Rahmen eines Bürgerforums mit Europaabgeordneten zu diskutieren. Das Bürgerforum wurde in Zusammenarbeit mit der Stadt Gelsenkirchen ausgerichtet und fand im stadt.bau.raum Gelsenkirchen statt.

Wir wurden eingeladen, unsere Schule bei der Veranstaltung zu präsentieren.

Also bauten Frau Greling, Frau Steinhauer und Frau Gröning unseren Europa-Infostand auf und kamen ins Gespräch mit den anwesenden Bürgern*innen und anderen Vertretern von Schulen oder Institutionen über unsere Europaaktivitäten.

Außer unserer Europaschule Berufskolleg Königstraße präsentierten sich regionale Projekte unter anderem Pulse of Europe Gelsenkirchen, die Europa Union sowie die Jungen Europäischen Föderalisten. Auch die Stadt Gelsenkirchen war mit einer Präsentation ihrer europäischen Projekte vor Ort, sowie das Max-Planck-Gymnasium.

Auf der Bühne hatten sich die Europaabgeordneten Prof. Dr. Dietmar Köster (SPD), Dennis Radtke (CDU) und Terry Reintke (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) sowie Dr. Oliver Schwarz vom Institut für Politikwissenschaften der Universität Duisburg-Essen versammelt. Sie stellten sich den Fragen u.a. vieler junger Menschen, die an den Ansichten der Politiker*innen und deren Maßnahmen auf europäischer Ebene bezüglich folgender Themenkomplexe interessiert waren:

  • Brexit: No-Deal oder erneute Verschiebung des Austrittstermins
  • Klimawandel, Klimaschutz, Fridays for Future
  • Zunehmender Nationalismus, Rechtsruck in der EU

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion fand ein Empfang statt, den wir nutzten, um mit einigen Podiumsgästen zu sprechen. Wir hoffen auf eine Zusammenarbeit mit Terry Reintke  in unserem geplanten Foto-Projekt „Frauen in Europa“ zum Thema Gleichberechtigung, da Frau Reintke sich auf europäischer Ebene mit Gender-Fragen beschäftigt.

Fragen konnten auch bei Twitter (@EPinDeutschland) über den Hashtag #MitredenEU in die Diskussion eingebracht werden.